Bestandteile des Roulettespiels

Der Spieltisch

Der Spieltisch besteht aus verschiedenen Komponenten.

Zum einen aus dem Roulettekessel mit 37 gleich großen Zahlenfächern, zum anderen aus dem eigentlichen Spielfeld.

Unterhalb der Roulettemaschine befindet sich das Lagebrett (Boudin) mit der Tischlage, der Jetonausstattung des Spieltisches.

Direkt darunter sehen Sie das eigentliche Spielfeld, Tableau genannt.

Es besteht aus einem farbigen Filzbelag auf dem die Setzmöglichkeiten aufgedruckt sind.

Oben, direkt unter dem Lagebrett, befindet sich ein größeres Feld für die Null, im Casino Zero genannt.

Darunter in Dreierreihen 36 Felder für die roten und schwarzen Zahlen.

Links und rechts der Zahlenfelder liegen die größeren Felder für die Einfachen Chancen (EC) Rot und Schwarz, Pair und Impair, sowie Manque und Passe.

Innerhalb der Felder für die einfachen Chancen, finden sich noch die so genannten Sperrlinien.
Hier werden die Einsätze auf den Einfachen Chancen platziert, wenn Zero gefallen ist (dazu später mehr in den Spielregeln).

Am Kopfende des Tisches befinden sich, leicht angewinkelt, die Felder für die Dutzenden und Kolonnen.

Direkt darunter sind noch ein oder zwei metallene Büchsen in den Tisch eingelassen. Hier wird der so genannte Tronc, das Trinkgeld für die Casinoangestellten eingeworfen.

Am französischen Roulettetisch sind für Sie vier Croupiers tätig. Sie sorgen dafür, dass das Spiel den Regeln gemäß abgewickelt wird, platzieren Ihre Jetons für Sie und zahlen die Gewinne aus, bzw. streichen die verlorenen Einsätze ein.

nach oben

Der Kessel

Die heutigen Roulettekessel sind Präzisionsmaschinen aus Messing, Aluminium oder Stahl.

Früher von Hand gefertigt, nimmt seit Ende der 70er Jahre die computergesteuerte Fertigung einen immer größeren Platz ein.

Der Korpus, der Teil des Kessels in dem die eigentliche Roulettemaschine auf Hochpräzisionskugellagern läuft, ist aus Hartholz oder Kunststoff gefertigt.

In der Mitte befindet sich das Drehkreuz, mit dem der Croupier den Kessel in Bewegung setzt, und zwar immer in Entgegengesetzter Richtung des Kugelabwurfs.

Kreisförmig um das Drehkreuz herum liegen die Fächer für die Roulettekugel (die übrigens aus Teflon oder Kunststoff gefertigt ist, da aus Tierschutzgründen auf Elfenbein verzichtet wird).

Jedem dieser Fächer ist eine bestimmte Zahl zugeordnet. Jeweils 18 rote und 18 schwarze Zahlen sind oberhalb dieser Fächer aufgedruckt, plus der (grünen) Null, im Casino nur Zero genannt.

Über dem Zahlenkranz befinden sich außerdem noch metallene Rhomben, die in den Korpus eingearbeitet sind.

In deutschen Spielbanken werden unter anderem Kessel der Firmen Kies, Klaus, Brückner + Turek, Caro, Wächtler und Huxley eingesetzt.

Im Gegensatz zu Spielcasinos im europäischen Ausland und Übersee, werden in Deutschland Kessel mir einer Zero statt Doppelzero eingesetzt.

Soweit zur "Machine Fortune".

nach oben

Das Spielfeld

Unterhalb des Roulettekessels befindet sich das eigentliche Spielfeld - das Tableau.

Es besteht aus einem leicht gepolsterten, farbigen Filzbelag (früher ausschließlich grün, heute auch in anderen Farben), auf denen Zahlenfelder aufgedruckt sind.

Oben befindet sich ein großes Feld für die Zero

Direkt darunter, in Dreierreihen, 36 gleich große Felder für die 18 roten und 18 schwarzen Zahlen.

Auf der linken und rechten Seite des Tableaus, finden Sie große Felder für die Einfachen Chancen (EC), wie Rot, Schwarz, Impair (ungerade Nummern), Pair (gerade Nummern), sowie Manque (1-18) und Passe (19-36)

Am Kopfende des Tisches befinden sich die Felder für die jeweils drei Dutzende und Kolonnen.

Die Linien innerhalb der großen Felder für die Einfachen Chancen, sind die so genannte Sperrlinien. Auf diese Linien werden, wenn Zero gefallen ist, Ihre Einsätze geschoben. Doch dazu später mehr.

Felder für Serien

Auf alle Felder können Sie gemäß der Setzmöglichkeiten und des jeweiligen Tischmaximums, beliebig viele Jetons platzieren.

Dabei ist es unerheblich ob die Stücke aufeinander liegen, oder ein anderer Casinogast seine Jetons auf die Ihren legt (Ausnahme: Auf dem Feld für Zero sollten Sie Ihre Einsätze getrennt platzieren).

Jedes Zahlenfeld hat seine Entsprechung zu einer bestimmten Zahl innerhalb des Roulettekessels, Felder für die Einfachen Chancen sowie Dutzenden und Kolonnen entsprechen der jeweiligen Chance zu der die gefallene Zahl gehört.

nach oben



roulettexperts

Roulettexperts
Stefanie und Ernst Fiege
Kasseler Strasse 69a
D-34376 Immenhausen

Tel. 0163-2119561

Email kontakt@roulettexperts.de    www.roulettexperts.de